Friedensbaum Pflanzung, am 29.10.2018 in Westerburg/Westerwald an der freien Montessorischule

November 7, 2018

 

Endlich war es soweit: 

 

Montag, 29.10.2018, 10.00Uhr MEZ in Westerburg/Westerwald an der freien Montessorischule

 

Breitengrad: 50.5669        Längengrad: 7.9684

 

Gebannt schauten 60 Kinder und 10 Erwachsene auf den Affen "Bobo", den Micha Steinhauer spielte und der erzählte, wie überlebenswichtig für ihn die Bäume sind und wie traurig er ist,wenn die Menschen sich nicht an diese Wunder der Schöpfung erinnern.

Deshalb war er heute so glücklich, daß nun ein weiterer Friedensbaum im weltweiten Netzwerk der Friedensbäume gepflanzt werden sollte und so viele Kinder dabei sein wollten. Um den großen weisen Geist dafür einzuladen und sich selbst darauf einzustimmen sangen alle das Lied "Flieg wie ein Adler" im Wechselgesang.

 

 

 

Im Treppenhaus oben begannen die Jungs und im Keller antworteten die Mädchen während beide Gruppen sich aufeinander zu bewegten. Das Lied schallte durchs das ganze Schulgebäude- eine gigantische Atmosphäre! Als sich beide Gruppen trafen wanderten sie mit Armschwingen hinaus zum Pflanzplatz  - welch anmutiger und froher Anblick - welch heilige Stimmung. Draußen am Platz angekommen bildeten die Kinder vier Gruppen - je eine für Süden/Osten/Westen/Norden.

Jede Himmelsrichtung erhielt ein Element (Feuer/Wasser/Erde/Luft), das die Gruppen mit Bewegungen darstellte. Dazu gab es einen kraftvollen Sprechgesang. Anschließend bildeten alle einen Kreis, der in einen Tanz mündete. Nun sangen alle "Große Bäume, warmes Feuer, starke Winde, tiefes Wasser- ich spürs in meinem Körper. Es bringt mich in die Kraft", natürlich auch mit dementsprechenden Bewegungen. Fasziniert und staunend standen Micha und Luna nun in der Mitte, legten sich Umhänge an und hängten sich feierlich gegenseitig die Malas um. Nach der Einladung des göttlichen großen Geistes aus allen Himmelsrichtungen begann die Pflanzung: Während Lukas und Luna das Bäumchen mit den Kristallen in die Erde setzten, sang Micha mit den Kindern das Lied: "Trommle mein Herz für das Leben, singe mein Mund den Frieden - daß die Erde heller und schöner werde." im Kreis um den Baum. Als das Bäumchen in der Erde stand, wurde es ganz still und jedes Kind/Erwachsene/r durfte einen Wunsch für den Frieden in dieser Welt einbringen und in Richtung Baum zu hauchen.

 

 

 

Symbolisiert durch die regenbogenfarbenen Bänder und Säckchen wurde das Bäumchen nun bestückt mit guten Herzenswünschen. Zum krönenden Abschluß hing Luna das Glaskristall indie Krone des Bäumchens. Mit dankbarem Herzen und zufriedenem Gemüt verabschiedeten wir uns von dieser Zeremonie mit einem letzten Wunsch an den Frieden: 

 

"Flieg wie ein Adler - hoch und weit - breite deine Flügel aus - zieh deinen Kreis."

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

AKTUELLE EINTRÄGE
Please reload

ARCHIV
Please reload

FACEBOOK
  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Google+ - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • gooding-social-icon-dunkel

KONTAKT                          Friedensbaum Stiftung
Hohlenstein 2

88693 Lellwangen/Deggenhausertal

Telefon: 0049(0)1 79-7 666 999
E-mail: m.walter@friedensbaum.de
webseite: www.friedensbaum.de